Home

Elektrohändler

Back

Technik & Bildung

Suchformular

Kommunikationstechnik: Digitale Modulationsverfahren

Unter Modulation ist generell ein Verfahren zu verstehen, mit dem eine elektrische Größe G1 mit einer zweiten Größe G2 so verändert wird, dass sie den Informationsinhalt der zweiten Größe G2 trägt. Deshalb wird die Größe G1 auch als Träger bezeichnet (Trägerspannung, Trägerfrequenz usw.). weiter...

Themenbereiche: Unterhaltungselektronik, Fernsehen, Rundfunk und Frequenzen

Bauelemente und Baugruppen: Wirkungsweise und Eigenschaften von Halbleiterdioden

Halbleiterdioden sind, wie der Name sagt, Halbleiterbauelemente mit zwei Anschlüssen. Von anderen zweipoligen Bauelementen, z. B. von Widerständen und Kondensatoren unterscheiden sie sich durch den pn-Übergang. weiter...

Themenbereiche: Unterhaltungselektronik, Fernsehen, Rundfunk und Frequenzen

Grundlagen: Spannungsquellen, Stromquellen und Stromsenken

In der Natur existieren als Lieferanten elektrischer Energie nur Spannungsquellen. Stromquellen und -senken bauen lediglich auf diesen auf. weiter...

Themenbereiche: Unterhaltungselektronik, Fernsehen, Rundfunk und Frequenzen

Grundlagen: Bildzeichen und Bildsymbole der Elektronik

Bildzeichen begegnen uns heute fast überall, so z. B. auf Frontplatten und Rückseiten elektrischer Geräte, an den Bedienungselementen von Kraftfahrzeugen, als Wegweiser auf Bahnhöfen, in öffentlichen Gebäuden, Hotels und Kaufhäusern. Eine Beschriftung allein wäre nicht ausreichend, da die zunehmende Globalisierung, die internationale Zusammenarbeit, der Tourismus sowie zahlreiche Immigranten mehrsprachige Texte verlangen würden. weiter...

Themenbereiche: Unterhaltungselektronik, Fernsehen

Grundlagen: Aufbau und Wirkungsweise von Satellitenempfangsanlagen

Die Programmverteilung über Satelliten wurde ursprünglich für die Versorgung dünn besiedelter Gebiete geschaffen. Heute ist die Besiedlungsdichte kein Kriterium mehr. weiter...

Themenbereiche: Unterhaltungselektronik, Fernsehen

Bauelemente: Elektromagnete als Aktoren

In elektronisch gesteuerten Systemen müssen oft auch mechanische Aktionen ausgeführt werden. Diese können beispielsweise das Ausüben einer mechanischen Kraft oder eine lineare Bewegung sein. Als Aktoren eignen sich für diese Fälle Magnete, die elektrisch angesteuert bewegen, heben, öffnen, schließen, verriegeln, halten oder drehen. weiter...

Themenbereiche: Unterhaltungselektronik, Fernsehen

Weiße LED am Piezosummer-Oszillator

 weiter...

Themenbereiche: Unterhaltungselektronik, Fernsehen

Grundlagen: Messung der „Elektromagnetischen Verträglichkeit“

Aktiv betriebene elektrische Geräte bauen um sich herum elektrische und magnetische Felder auf. Diese wirken auf ihre Umgebung ein und können dort befindliche Geräte stören. weiter...

Themenbereiche: Zubehör, Unterhaltungselektronik

Grundlagen: Signalstörungen durch Mehrfacherdung

Wie jedes andere elektrische Gerät müssen auch elektronische Geräte den gültigen Sicherheitsbestimmungen entsprechen, damit ihre Benutzer vor den Gefahren des elektrischen Stromes geschützt sind. weiter...

Themenbereiche: Zubehör, Unterhaltungselektronik

Messtechnik: Digitale Empfangsanlagen

Zur Überprüfung und Optimierung von modernen TV- und Radio-Empfangsanlagen gibt es eine Fülle von Messgeräten mit diversen Funktionen. Parallel zur Verbreitung des digitalen Fernsehens über Satellit (DVB-S), in Kabelnetzen (DVB-C) und terrestrisch (DVB-T) hat sich auch die entsprechende Messtechnik gewandelt bzw. entwickelt. weiter...

Themenbereiche: Zubehör, Unterhaltungselektronik

HUSS-Unternehmensgruppe
Kontakt | Impressum | Gratis Ausgabe
Desktop-Version