Home

Elektrohändler

Back
Kategorie: Firmen & Konzepte

Expert setzt auf Mehrwegbehälter statt Kartons

06.12.2019

Die expert-Gruppe setzt für den Warenversand an ihre Fachmärkte und Fachgeschäfte jetzt auf eine gemeinsam mit trans-o-flex Express entwickelte Transportlösung mit umweltfreundlichen Mehrwegbehältern (Foto: Transoflex )

Das Expert-Zentrallager in Langenhagen nutzt keine Einwegkartons für das Verpacken der Ware mehr. Für den Versand an die bundesweit 410 Fachmärkte und Fachgeschäfte werden ab Januar 2020 ausschließlich Mehrwegbehälter genutzt. Transoflex ist derzeit exklusiver Vermarkter der Boxen-Lösung.

Expert nutzt zwei verschiedene Größen an Mehrwegbehältern. Die stoßfesten Boxen sind mehrfach gesichert und können für den Rücktransport platzsparend zusammengeklappt werden. Sie wurden von der Schoeller-Gruppe, einem der Gesellschafter von Transoflex, speziell für die Bedürfnisse beim Transport sensibler und hochwertiger Artikel entwickelt.

In der Umstellung sieht Expert mehrere Vorteile. Auf diese Weise können 700.000 Einwegkartons pro Jahr eingespart werden. Darüber hinaus sei die Warenbeschädigung während der Pilotphase um 74,2 Prozent gesunken. Auch das Auspacken der Ware sowie die Entsorgung der Kartons in den Filialen entfallen. Pro Jahr spart Expert damit – ausgehend von einem 8-Stunden-Tag – knapp 3.000 Arbeitstage.

HUSS-Unternehmensgruppe
Kontakt | Impressum | Gratis Ausgabe
Desktop-Version